Sitzbänke – die Einladung für ein gemütliches Beisammensein

Esszimmerbänke sind längst nicht mehr so altmodisch wie jeder denkt. Mittlerweile strahlen diese praktischen Möbelstücke in eurem Essbereich im neuen Glanz. Denn sie sehen mittler- weile nicht nur sehr modern aus, sondern schaffen auch viel Platz und lassen Gemütlichkeit bei euch einziehen. Genießt einfach entspannte und gesellige Abende mit euren Freunden oder der Familie auf eurer neuen Sitzbank ohne Platzprobleme.

Die Sitzbank wählt ihr nach eurem persönlichen Geschmack. Wie die Esszimmerbank designed ist und welchen Anforderungen sie entsprechen muss, ist ganz euch überlassen. Bei einer Ess- zimmerbank bleibt euch die Auswahl zwischen einer komfortablen Sitzbank mit Polstersitzflä- che oder einer klassischen Bank aus Holz, welche durch Sitzkissen oder Auflagen zum beque- men Sitzplatz wird. Entscheidet euch auch zwischen einer Bank mit oder ohne Rückenlehne, je nachdem wo die Sitzbank platziert werden soll und wie gemütlich ihr es haben möchtet.

Möbel Debbeler hat viele verschiedene Sitzbank-Variationen im Sortiment. Schaut gerne mal vorbei und lasst euch inspirieren.

Nach den persönlichen Vorlieben

Es gibt viele verschiedene Ausführungen von Sitzbänken. Welche ihr wählt ist da ganz euch überlas- sen. Hier bekommt ihr einen kleinen Überblick über unser Sortiment:

Polsterbänke:

Die Sitzfläche und Rücken- lehne einer Polsterbank ist mit Schaumstoff gepolstert. So sitzt ihr angenehm weich und gemütlich. Die Optik ei- ner Polsterbank wird neben dem Gestell auch durch die Bezüge bestimmt. Ihr könnt zwischen Leder, Kunstleder oder Stoff wählen. Außer- dem können die Stoffe aus- gefallen sein oder einfarbig. Am besten sollten die Pols- ter jedoch so gewählt wer-

den, dass sie zu eurem bereits bestehenden Wohnstil passen. Ihr braucht noch Hilfe bei der richtigen Wahl eurer Esszimmermöbel? Die Möbelexperten von Möbel Debbeler helfen euch gerne weiter. Vereinbart jetzt einen unverbindlichen Beratungstermin.

Holzbänke:

Eine Holz-Esszimmerbank hat eine Sitzfläche aus Holz und erfüllt ohne weitere Ausstattungsmerkmale ihren Zweck. Damit die Sitzfläche bequemer wird, könnt ihr Polster, Sitzkissen oder Auflagen verwenden. So kann der Sitzkomfort im Handumdrehen erhöht werden.

Ein schöner Nebeneffekt: Wenn das Holz mit dem Material eurer Tischplatte harmoniert, erzeugt ihr dadurch mehr Ästhetik für das Auge.

Die Holzbank mit Truhe aus massiver Buche gibt es bei uns. Ihr wollt weitere Inspirationen für euer Esszimmer? Dann schaut euch auf unserer Webseite weitere Esszimmergruppen an.

Eckbänke:

Eine Eckbank rahmt den Tisch von zwei Seiten ein, da zwei Bänke an einer Ecke miteinander verbunden wurden.

Die kompakte Form der Eckbank ist platzsparend, sodass sie auch gut in kleinen Räumen genutzt werden kann. Auf einer Eckbank können zudem auch gleichzeitig mehr Gäste Platz nehmen und zaubern im Handumdrehen ein gemütliches Zusammensein in geselliger Atmosphäre.

Wie wäre es zum Beispiel mit dieser Eckbank aus natürlicher und massiver Balkeneiche und Wellenfederung im Sitz?

Dieses und weitere Esszimmerprogramme findet ihr bei Möbel Debbeler.

Mut zur Farbe

Um frischen Wind in euer Esszimmer zu bringen, könnt ihr Sitzbänke und Stühle wählen die etwas farbenfroher und somit ein echter Hingucker in eurem Wohnbereich sind. Ihr solltet nur darauf achten, dass die Stühle und Bänke auch optisch zum Tisch passen und zusammen harmonisieren. Ebenso sollten die farbenfrohen Eyecatcher sich nicht mit dem bereits bestehenden Wohnstil beißen.

Möbel Debbeler hat viele farbenfrohe Esszimmerprogramme.

Aprikosenmarmelade

Zutaten:

  • 500g frische Aprikosen
  • 250g Gelierzucker
  • 2 EL Zitronensaft
  1. Aprikosen putzen, abtrocknen, halbieren und den Kern entfernen. Die Aprikosen nochmals vierteln. Zusammen mit Gelierzucker in einen Topf geben und mischen, mit Folie abdecken und über Nacht ziehen lassen, dadurch werden die Aprikosen saftiger.

  2. Am nächsten Tag Marmeladengläser oder vergleichbare Gefäße vorbereiten und heiß auswaschen. Danach die Gläser gut trocknen. Zitronensaft zu den Aprikosen geben und für 5 Minuten unter ständigem Rühren weichkochen.

  3. Die Aprikosen mit einem Pürierstab fein pürieren. Die Marmelade durch ein Sieb streichen, um die Schale aufzufangen. Die Aprikosenmarmelade heiß in die Marmeladengläser füllen. Mit dem Deckel verschließen.

    Und schon ist die leckere Aprikosenmarmelade fertig und bereit auf euren Frühstückstisch zu kommen. Ihr könnt die Marmelade mit jedem Obst zubereiten – das ist ganz euch und eurem Geschmack überlassen! Viel Spaß beim Nachmachen!

Bildrechte

Adobe Stock: 118844182 baibaz
Adobe Stock: 91754395  4th Life Photography